Übungsabend der FF-Rum

Am 22.11.2019 fand der zweite Übungsabend der Feuerwehr Rum statt.

Insgesamt mussten drei Szenarien abgearbeitet werden.

  • Person eingeschlossen- unklare Lage
  • Fahrzeugbrand
  • Gebäudebrand Sonderbau

Das erste Szenario stellte sich bei der Einsatzmeldung noch als unscheinbare einfache Aufgabe dar. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass ein Nachbar auf einem Baum im ersten Stock eine reglose Person gesehen. Dabei ist dem Nachbarn vor Schreck die Leiter umgefallen. Nun galt es zwei Aufgaben abzuarbeiten. Ein Teil der Mannschaft verschaffte sich Zugang ins Gebäude und das vermutete Zimmer. Gelichzeitig brachte sich die Drehleiter für die Personenrettung in Stellung. Der andere Teil der Mannschaft rettet den Nachbarn vom Baum und betreute in bis zum Eintreffen der Rettung. Nach der Rettung der Person konnte die Mannschaft wieder ins Gerätehaus einrücken und auf das nächste Übungsbeispiel warten.

 

Um 21:00 Uhr ging es dann auch schon wieder mit einem Fahrzeugbrand weiter. Das Fahrzeug stand beim Eintreffen bereits in Vollbrand. Schnell merkte der Atemschutztrupp das im Fahrzeug Magnesiumteil verbaut waren und sie beim Löschen besonders vorsichtig sein müssen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als letzte Übung würden die Mitglieder der Feuerwehr Rum in die Volksschule Langer Graben zu einem Gebäudebrand im ersten Stock gerufen. Da die Volkschule baulich so gestaltet ist, das eine Klasse nicht über das Stiegenhaus flüchten kann, hatte die Drehleiter hier alle Hände voll zu tun. Mehrere Personen mussten aus dem zweiten Stock in Sicherheit gebracht werden.

Nach den die Übungen rüsten wir die Fahrzeuge wieder auf und ließen den Abend gemütlich bei einer Jause ausklingen.

 

Bericht: Karbon Katrin

Bilder: Karbon Katrin