Gruppenübung mit Atemschutz am 19. Juni 2019

Übungsobjekt war der ehemalige Mömax in der Siemensstraße.

Im Stationsbetrieb wurde einerseits das Aufstellen und Positionieren der verschiedenen Leitern beübt, andererseits hatten die Atemschutzträger einen Parcours zu bezwingen.

Mit dem Brandschutzplan mussten sie den ausgelösten Brandmelder im 2. Obergeschoß aufsuchen und die Ursache feststellen. In diesem Bereich musste eine Person mittels Crash-Bergung aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Einen Stock tiefer fand ein Workshop zum Thema Wärmebildkamera statt. Hier galt es, verschieden Wärmequellen zu finden, die Temperatur zu bestimmen und eine Person zu orten.

Danach ging es über Steckleitern auf das oberste Parkdeck, wo ein Fahrzeugbrand – simuliert durch zwei brennende Ölfässer – mit Mittelschaum zu bekämpfen war.