San-Probe am 13. Mai

Diesmal stand ein Stationsbetrieb auf dem Anwesen der Familie Lechner – Landwirtschaftsbetrieb  am Programm

Station 1: Verätzung

Durch ein Verspritzen von Säure kam es zu Verätzungen im Gesicht und an den Armen unserer Inge. Hier musste schnell gehandelt werden! Inge wurde aus dem Chemikalienraum begleitet und von unseren Ersthelfern versorgt. Es wurden die Augen und die Arme gespült und anschließend keimfrei bedeckt.

Station 2: Personenbergung in der KFZ-Grube

In der betriebseigenen Werkstatt war bei Arbeiten an einem PKW das Fahrzeug in die Grube gestürzt. Mit der Person konnte kein Kontakt aufgenommen werden. Der Einsatzleiter entschied sich, mit dem vorhandenen Stapler das Fahrzeug zu entfernen und die Person konnte geborgen werden. Mit Wiederbelebungsmaßnahmen und der Defibrillation wurde unverzüglich begonnen.

Station 3: Personenbergung vom Dachboden

Am Dachboden war ein Traktorreifen auf das Bein einer Arbeiterin gestürzt und hatte ihr den Unterschenkel gebrochen. Nach der Erstversorgung konnte sie mit der Schleifkorbwanne geborgen werden.

Station 4: Person unter Traktor

Während Wartungsarbeiten an einer am Traktor angebrachten Maschine war ein Hydraulikschlauch geplatzt und hatte den Arbeiter unter sich begraben.