Gruppenübung mit Atemschutz am 25. April – Kika II

Im leerstehenden Lager „KIKA II“ fand die Atemschutzübung mit dem Schwerpunkt verwenden von Wandhydranten, Einsatz der Wärmebildkamera und Personensuche statt.

Zur Unterstützung wurde die Drehleiter eingesetzt, so konnten die aufgefundenen Personen rasch geborgen werden. Im Erdgeschoss wurde die Atemschutzsammelstelle eingerichtet, sodass jeder Trupp nach seinem Einsatz die Atemschutzgeräte wieder unverzüglich aufrüsten und somit die Einsatzbereitschaft herstellen konnte.