San-Probe am 05. September 2018

Übungsbeginn nach der Sommerpause in der San-Gruppe!

Wir wurden zum Römerpark zu einem Verkehrsunfall mit einem Traktor gerufen, der in einer Böschung abzustürzen drohte. So galt unser Augenmerk zuerst in erster Linie das Fahrzeug zu sichern, was mit Keilen und Zurrgurten erfolgte. Daraufhin konnte der Lenker, zwar ansprechbar, aber kurzatmig und offensichtlich schmerzgeplagt, durch die San-Gruppe geborgen werden. Das stellte sich als recht schwieriges Unterfangen heraus, da der Traktor an sich im Innenraum sehr beengt war und die Bergung in der Böschung als zusätzliche Schwierigkeit dazu kam.

Bereits beim Eintreffen wurde beim Erkunden durch den Einsatzleiter im Gebüsch ein ebenfalls beteiligter Mopedfahrer – unseren Rea Otto – entdeckt, der aus übungstaktischen Gründen erst im Anschluss zu versorgen war.

Der dritte Teil der San-Probe war ein Reanimationstraining in der Fahrzeughalle, wo wir den Schwerpunkt auf exakte Herzdruckmassage und Beatmung legten.